Songs, Werbung und Snacks

Die Fußball WM in Korea, außerhalb von Seoul

Seit einer Weile ist die Welt im Fußballfieber. Und auch wenn Südkorea nicht unbedingt zu einem der allgemeinen Favoriten gehört, stehen die koreanischen Fans denen der anderen Teams in nichts nach. Im Gegenteil: Wer während der letzten WM in Seoul war oder Berichte gesehen hat, weiß, wie leidenschaftlich die Koreaner ihr Team unterstützen. Zum Beispiel haben auch in diesem Jahr wieder Idol Gruppen und Bands neue Songs zum Anfeuern der Roten Teufel veröffentlicht (siehe unten).

Nun lebe ich aber (noch nicht) in Seoul, sondern Chuncheon, einer Stadt im nicht so dicht besiedelten Gangwon-do. Hier gibt es kein Public Viewing und nur wenige Bars haben große Fernseher, die es ermöglichen, die Spiele mit Freunden außerhalb der eigenen vier Wände zu erleben. Hinzu kommt der große Zeitunterschied. Das zweite Deutschlandspiel begann hier 4 Uhr morgens, die Zeit, bis zu der alle Bars normalerweise schließen. Ich bekomme also nicht viel von der Stimmung mit, abgesehen von der Studenten im Wohnheim neben hier, die mich 7 Uhr morgens mit lautem Jubeln und (nur 6 Minuten später) entsetztem Aufschreien informierten, dass erst Korea und dann Russland ein Tor geschossen hatten. Aber jetzt, da die Ferien begonnen haben, ist es nebenan auch leise. Heißt das nun, dass man abgesehen vom Fernsehprogramm gar nicht zu spüren bekommt, was am anderen Ende der Welt in Brasilien vor sich geht? Ich war dann doch ein bisschen neugierig und habe mich einfach auf den Weg ins Zentrum von Chuncheon gemacht, auf der Suche nach den Roten Teufeln.

Sie waren nicht so offensichtlich präsent, wie ich es erwartet hatte, aber dennoch nicht zu übersehen, meistens in Form von Aktionsankündigungen, Rabatten und Werbung. Von Hyun Bin, über Infinite und G-Dragon, bis hin zu Park Ji Sung, sie alle haben die Chance ergriffen, sich ein rotes Shirt überzuwerfen und einen Werbedeal zu sichern. Doch auch andere Geschäfte, die nicht das hatten, sich ein bekanntes Gesicht der koreanischen Unterhaltungsbranche zu organisieren, sind auf den WM-Zug aufgesprungen und bieten Rabatte oder kleine Geschenke an.

Abgesehen von diesen offensichtlichen Dingen, habe ich beim Einkaufen auch ein paar kleine Dinge entdeckt, die zeigen, dass die Fußball WM auch an einer Stadt wie Chuncheon nicht spurlos vorbeizieht. Ich füllte meinen Einkaufskorb also diesmal mit Ramyeon, Milch, Eis und anderen Snacks, die durch Nebenwirkungen des Fußballfiebers entstanden zu sein schienen. Caffe bene bietet seit einiger Zeit einen Fußballeisbecher an und bei Paris Baguette kann man eine Torte in den Farben der koreanischen Mannschaft kaufen. Leider haben diese Leckereien wiederum andere Nebenwirkungen, die sicherlich viele kennen und auf die ich deshalb nicht weiter eingehen muss. Daher möchte ich an dieser Stelle denen, die diese Produkte herstellen, einen kleinen Vorschlag unterbreiten: Könnte man nicht auch Obst und Gemüse im Fußballdesign gestalten?

 

Ailee – 투혼가: http://www.youtube.com/watch?v=I7uYkF5AIN0

AOA – 그대 승리의 날개를 펼쳐라: http://www.youtube.com/watch?v=-s2nWXY45Hg

Tiny-G – Go Reds go: http://www.youtube.com/watch?v=vGvcQ8BMrg4

Transfiction & Minah from Girls Day – 승리를 위하여 2014: http://www.youtube.com/watch?v=uXION7lCnxw

Broken Valentine – Go All: http://www.youtube.com/watch?v=FDaeqFYSIGE

Dickpunks – 달리자 내 친구야: http://www.youtube.com/watch?v=TUPcesqKl0w

The Friends – I love Korea: http://www.youtube.com/watch?v=0oXFZC74Mno

Ki Pop, Yoon Hyung Bin, Seo Do Won – 외쳐라! 대한민국(We are the Reds): http://www.youtube.com/watch?v=7N7S4ebH74U